Schwerpunkt des Projekts

KWF-Ausschreibung EFRE-Offensive für Wachstum und Beschäftigung von produzierenden KMU

Förderung von Investitionsprojekten der Kärntner Wirtschaft

Info

Förderung von produzierenden Unter­nehmen zur Realisierung eines nach­haltigen Unter­nehmens­wachstums

Wer

produzierende KMU im industriell-gewerblichen Bereich

Was

Materielle und immaterielle Investitionen in das Anlagevermögen, die mindestens 3 Jahre in der Betriebs­stätte verbleiben

Wie

Kontakt­aufnahme
Beratung
Einreichung
Entscheidung
Auszahlung

Wann

Einreichung bis zum 31. August 2018

Kurzinformationen

Ziel dieser KWF-Ausschreibung ist die Förderung von produzierenden KMU im industriell-gewerblichen Bereich, welche Investitionsvorhaben realisieren, die ein nachhaltiges Unternehmenswachstum unterstützen und damit die Schaffung neuer Arbeitsplätze ermöglichen.

Speziell für KMU soll ein Anreiz geschaffen werden zukünftig geplante Investitionsvorhaben auszuweiten und frühzeitig zu initiieren, um damit das derzeitige Wirtschaftswachstum auszunützen.

Details zur Förderung

  • Zukunftsfähigkeit der Unternehmen sichern
  • Erhöhung der Investitionen für Wachstum und Beschäftigung
  • Erhöhung der Inanspruchnahme von Bundes- und EU-Förderungsangeboten durch Kärntner Unternehmen

Einreichung im Zeitraum vom 1. Jänner 2018 bis 31. August 2018 möglich

Unternehmensgröße

Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KMU)

Förderungswerber (Branchen)

Produzierende Unternehmen aus den Bereichen Gewerbe, Industrie, produktionsnahe Dienstleistungen

Förderungsfähige Projekte

  • konkrete Projekte, die von der Bundesförderstelle aws mittels einer Kreditfinanzierung gefördert werden
  • die Kosten dieser Projekte müssen mindestens die Höhe der durchschnittlichen 2-fachen AfA der letzten zwei Geschäftsjahre vor Projektbeginn und mindests EUR 500.000 betragen
  • Maßnahmen im Rahmen des gemeinsamen österreichischen EFRE-Länderprogramms „Investition in Wachstum und Beschäftigung 2014–2020“

Höhe der Förderung

  • bei Kleinunternehmen max. 30 %
  • bei mittleren Unternehmen max. 20 %

Die KWF | EFRE-Förderung richtet sich nach den wettbewerbsrechtlichen Höchstgrenzen und ist u. a. abhängig von der Unternehmensgröße und dem Investitionsstandort. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Art der Förderung

  • Beratung und Unterstützung bei der Förderabwicklung
  • Gewährung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen

Für die Inanspruchnahme der EFRE-Mittel sind u.a. folgende Projektselektionskriterien ausschlaggebend:

  • Innovation (Produkte, Dienstleistungen, Prozesse)
  • Wachstum (Beschäftigung, Umsatzsteigerung, Projektgröße)
  • Regionale Relevanz (Leitbetriebsfunktion)
  • Nachhaltigkeit, Umweltrelevanz, Chancengleichheit

Förderungsfähige Kosten

  • Kosten, die auch von Seiten der Bundesförderstelle aws als förderungswürdig anerkannt werden
  • Materielle und immaterielle Investitionen in das Anlagevermögen, die mindestens 3 Jahre in der Betriebsstätte verbleiben

Mag. Max Franz
franz@kwf.at
0463 55 800-19

Gregor Haberle; MSc
haberle@kwf.at
0463 55 800-51

Christina Sabitzer, MA
smid@kwf.at
0463 55 800-52

Mag. Lisa Smid, Bakk.
smid@kwf.at
0463 55 800-44

icon für login Login Antrag