KWF-Programm Investitionsförderungen mit Innen- und Außenfinanzierung

KWF–Richtlinie Unternehmenserhaltende Maßnahmen
16. Mai 2017
KWF-Programm Internationalisierungsförderung für KMU
15. Mai 2017

KWF-Programm Investitionsförderungen mit Innen- und Außenfinanzierung

Erhaltung und Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der Kärntner Unternehmen

Info

Programm zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der Kärntner Unternehmen, Stärkung von innovativen und exportorientierten Kärntner Unternehmen

Wer

Kleinst- und Kleinunternehmen

Was

7,5 % Zuschuss für materielle und immaterielle Investitionen

Wie

Kontakt­aufnahme
Beratung
Einreichung
Projektdurchführung
Prüfung und Entscheidung
Auszahlung

Wann

Laufende Einreichung bis 31. Dezember 2020

Kurzinformationen

Die Förderung zielt auf die Erhaltung und Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der Kärntner Unternehmen ab.

Das Programm bietet Unterstützung bei der Umsetzung der wettbewerbsfähigen Entwicklung von innovativen Produktions- und Prozesstechnologien und bei der Schaffung von langfristigen Arbeitsplätzen.

Details zur Förderung

  • Erhaltung und Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit der Kärntner Unternehmen
  • Stärkung von innovativen und exportorientierten Kärntner Unternehmen
  • Unterstützung bei der Umsetzung der wettbewerbsfähigen Entwicklung von innovativen Produktions- und Prozesstechnologien
  • Schaffung von langfristigen Arbeitsplätzen
  • Innenfinanzierung: aus Mitteln, die im Rahmen der laufenden Geschäftstätigkeit (Cashflow, Umsatz-, Zinserlöse) erwirtschaftet werden
  • Außenfinanzierung: durch eine Bankenfinanzierung und | oder durch das Einbringen von Eigenkapital und | oder eigenkapitalähnlichen Mitteln (z. B. nachrangige Gesellschafterdarlehen, stille Beteiligungen, Genussrechte etc.)

Laufende Einreichung bis 31. Dezember 2020

Unternehmensgröße

Kleinst- und Kleinunternehmen

Förderungswerber (Branchen)

Natürliche oder nicht natürliche Personen, die ein Kleinst- oder Kleinunternehmen (alle Branchen, ausgenommen Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft) im Sinne der Kriterien des EU-Beihilfenrechts mit der Betriebsstätte
in Kärnten betreiben Zusatzkriterien; Mitgliedschaft bei der Wirtschaftskammer Kärnten beziehungsweise der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Steiermark und Kärnten

Förderungsfähige Projekte:

Projekte, die im Unternehmen zur Festigung des Wachstumspotenzials, zur Unterstützung der Modernisierung, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, zum Aufbau und zur Erweiterung von Geschäftsfeldern und zur Qualitätssicherung beziehungsweise zur Qualitätsverbesserung führen

Förderungsfähige Kosten (mindestens 10.000 EUR | maximal 100.000 EUR)

Investitionen in das Sachanlagevermögen und immaterielle Investitionen, die aktiviert werden (Behaltefrist mindestens 3 Jahre + eindeutiger Projektbezug)

Maximale Förderungshöhe bezogen auf die förderungsfähigen Kosten

KWF-Zuschuss: 7,5 % der förderungsfähigen Kosten
(nicht zurückzuzahlender Zuschuss)

Dagmar Freundl
freundl@kwf.at
0463 55 800-30

Mag. Lisa Smid, Bakk.
smid@kwf.at
0463 55 800-44

Monika Walder
walder@kwf.at
0463 55 800-83