KWF-Förderemblem

KWF-Förderemblem

Informationen zum Anwenden des KWF-Förderemblems und was es damit auf sich hat
KWF Förderemblem Beispiel

Sie haben ein Förderungsanbot vom KWF erhalten? Mit  der unternehmerischen Entscheidung, die dem voran geht, leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Kärnten. Einen so wichtigen, dass er mit öffentlichen Mittel unterstützt wird.

Machen Sie Ihre Förderung sichtbar!

Bringen Sie das KWF-Förderemblem auf Ihrer Website an und verlinken Sie zum KWF!

Nachfolgend können Sie sich das KWF-Förderemblem als .zip downloaden. Darin ist das Anwendungsreglement sowie das Förderemblem selbst enthalten:

Wofür steht das KWF-Förderemblem?

Für die Wertschätzung der Unternehmen!

Unternehmen erhalten aus unterschiedlichen Gründen eine Förderung.

  • Für die Forschung und Entwicklung neuer Technologien, Produkte, Verfahren und Dienstleistungen,
  • für die Fertigungsüberleitung und Markteinführung neuer Produkte,
  • für die Modernisierung und Anpassung an internationale Standards unter Berücksichtigung der Einführung umweltfreundlicher Produktionsverfahren,
  • für die Verbesserung der Absetzbarkeit von Produkten und Leistungen auf dem inländischen und internationalen Markt
  • die Bereitschaft der Unternehmen, in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren und die Personalentwicklung zu optimieren,
  • für die Gründung und den Ausbau von Unternehmen zur
  • Schaffung von Dauerarbeitsplätzen,
  • Verminderung von Beschäftigungsschwankungen und
  • Sicherung der Nahversorgung der Bevölkerung mit Waren und Leistungen des täglichen Bedarfs.

Diese Maßnahmen der Unternehmen sind wertvoll!

Für die Positionierung des Wirtschaftsstandorts Kärnten!

Durch den Erhalt einer Förderung des KWF wird ein Unternehmen indirekt als bedeutend für den Wirtschaftsstandort Kärnten eingestuft und diese Tatsache soll auch veröffentlicht werden.

Es ist ein Beitrag, um Kärnten als Wirtschaftsstandort zu positionieren!

Für den Stolz auf den Erhalt einer Förderung!

Die Genehmigung einer Förderung ist die Folge einer wertvollen und zukunftsweisenden Entscheidung eines Unternehmens. Im Zuge der Projektumsetzung wurden auch Auflagen und Qualitätskriterien erfüllt sowie Schritte gesetzt, die nicht nur dem Unternehmen, sondern auch dem Wirtschaftsstandort Kärnten zu Gute kommen.

Darauf kann man stolz sein!

Für die Motivation und den Multiplikator-Effekt!

Durch das KWF-Förderemblem auf der Website von Förderungsempfängern sollen andere Unternehmen aufmerksam gemacht werden, wo und in welchen Branchen | Bereichen der KWF Projekte unterstützt. Sie sollen dadurch einen Zugang zum KWF bekommen und in ihrer  Entscheidungsfindung in Richtung Investition, Internationalisierung oder Forschung & Entwicklung unterstützt und angespornt werden.

Unternehmen motivieren Unternehmen!

Für einen Schritt in Richtung Transparenz!

Mit einer Förderungszusage ab einer Höhe von 30.000 EUR oder einer temporären Förderaktion wird ein wesentlicher Betrag öffentlicher Mittel an ein Unternehmen vergeben.

Das soll kein Geheimnis sein!

Wer hat wie und wann das KWF-Förderemblem anzuwenden?

  • Das KWF-Förderemblem ist verpflichtend anzubringen von allen Förderungswerbern mit einer KWF-Förderungszusage ab EUR 30.000,– (Ausnahme: Darlehen)
  • Das KWF-Förderemblem ist verpflichtend anzubringen von allen Förderungswerbern mit einer KWF-Förderungszusage innerhalb einer KWF-Ausschreibung (Ausnahme sind Preisgelder wie z. B. Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten)
  • Freiwillig für alle anderen Förderungswerber

Ob Sie zur Anwendung des KWF-Förderemblems verpflichtet sind, finden Sie in Ihrem Förderungsanbot unter »Besondere Förderungsvoraussetzungen«.

Der Förderungswerber hat spätestens 30 Tage nach Annahme des KWF-Förderungsanbots für die Dauer von zumindest 2 Jahren das KWF-Förderemblem auf der Landing Page seiner Homepage zu führen.

Anwendungsreglement 

Nachfolgend finden Sie ein PDF und ein Video zum Thema Einbinden des Förderemblems auf Ihrer Webseite.

Videoanleitung (sofern Sie das KWF-Förderemblem in einer anderen Farbe anwenden wollen)

Die Konsequenz bei Nichteinhaltung dieser Förderungsvoraussetzung ist eine Kürzung des KWF-Barwerts um 5 %. Die konkrete Berechnung dieser 5 % erfolgt zum Zeitpunkt der Schlussabrechnung. Die Kürzung des KWF-Barwertes ist jedoch auf einen Betrag von EUR 10.000 beschränkt.

Beispielsweise:

  1. Bei Nichteinhaltung der Förderungsvoraussetzung bei einem KWF-Barwert von EUR 30.000 erfolgt eine Kürzung der Förderung um 5 %, das sind EUR 1.500.
  2. Bei Nichteinhaltung der Förderungsvoraussetzung bei einem KWF-Barwert von EUR 400.000, wären die 5 % zwar EUR 20.000, die Kürzung erfolgt jedoch nur im Ausmaß von EUR 10.000.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Projektmanagerin | Ihren Projektmanager im KWF.

icon für login Login Antrag